Meine Nachfolge Jesu – 26.06.2017

Da sagte ER zu ihnen: Kommt her,  folgt mir nach!
Markus 1, 17
Wenn Jesus etwas tut oder nicht tut, dann ist Sein Beweggrund immer Liebe. Wenn wir das verstehen, kommen viele Fragen gar nicht erst hoch; sie sind schon beantwortet.
Jesus rief Seine ersten Jünger: Kommt und folgt mir nach! – ER brauchte aber keine Bewunderer oder Beifall-Klatscher. ER war kein Politiker, wie wir sie kennen. Sie brauchen den Beifall der Massen; – Jesus nicht. Sie tun alles, damit man ihnen zujubelt; – Jesus nicht. Sie nutzen die Unwissenheit der Menschen aus und gebrauchen sie zu ihren Zwecken; – Jesus nicht.
Als ER die ersten Jünger rief, dachte ER nicht an sich, sondern an das Wohl Seiner Jünger. Er wollte ihnen etwas Gutes tun. Sie waren einfache Menschen, so wie wir. ER wollte Seinen Kreuzzug mit einfachen Menschen tun, die sich auf sich selbst nichts einbilden konnten. ER wollte sie groß machen.
Es war gut für die ersten Jünger, daß Jesus sie rief und sie Ihm sofort folgten. Alles ließen sie stehen und liegen und gingen mit Ihm. So wollen wir es auch machen. Ohne Wenn und Aber, sofort, ohne zu Überlegen, was es vielleicht kostet. ER kennt ja schon den Preis und meint, es ist es wert.
Ja, die Nachfolge Jesu kostet uns einiges. Freunde werden gehen, Hobbys werden langweilig und gewisse „Nebenerwerbe“ kann es nicht mehr geben. Einige Filme sehen wir uns nicht mehr an. Es kann sogar eine gewisse Leere in unserem Leben geben, weil wir vieles nicht mehr wollen, und es noch nicht gelernt haben, es durch Besseres zu ersetzen.
Aber das Leben mit Jesus ist es wert, alles zu geben; – sogar unser Leben. Jesus möchte es sogar! ER meint: Wer für sich selber lebt, wird zugrunde gehen. Aber wer für Mich lebt, wird leben. Wir wollen unser Leben als lebendiges Opfer dem HErrn darbringen. ER wird es wundervoll gestalten und gebrauchen!
Unsere Nachfolge kostet uns wirklich unser Leben. Nichts bleibt unverändert. Alles, was meinem alten, dicken,  bequemen Ich wertvoll und lebenswichtig war, wird sterben: Stolz, Neid, Habgier, Begierde, Eifersucht, Neugierde, Rachsucht, Geldgier … Na, wenn´s weiter nichts ist, dann weg mit diesen Dingen! Und her mit dem, was Jesus für uns hat: Liebe, Geduld, Demut, Freundlichkeit, Sanftmut, Freude, Friede, Selbstdisziplin …. ER ist es, der unser Leben zur Entfaltung bringen kann. Warum sollten wir ein Leben wählen, das so gänzlich uninteressant ist, wie unseres es war? Nein, ich will Ihm folgen; – ER hat das Beste für mich!!
Danke Jesus, daß Du mich rufst! Ja, ich vertraue Dir und will Dir folgen mein Leben lang. Du hast nur Gutes für mich bereit. Mag es auch schwer aussehen, aber Du willst mich von den Dingen trennen, die mich versklaven. Ich will frei sein! Und deshalb gehorche ich und folge Dir.

Kommentar verfassen