Himmlische Verhältnisse – 12.03.2017

Wenn es also Ermahnung in Christo gibt, Zuspruch aus Liebe, eine Gemeinschaft des Geistes, herzliche Zuneigung und Erbarmen, dann macht meine Freude dadurch vollkommen, daß ihr eines Sinnes seid, einander in Liebe verbunden, einmütig und einträchtig, daß ihr nichts aus Ehrgeiz und nichts aus Prahlerei tut. Sondern in Demut schätze einer den andern höher ein als sich selbst. Jeder achte nicht nur auf das eigene Wohl, sondern auch auf das der anderen. Seid untereinander so gesinnt, wie es dem Leben in Christus Jesus entspricht.
Philipper-Brief 2, 1- 5
Dieser Text beschreibt wunderbar, wie es bei den Versammlungen der Christen zugehen sollte. Es soll wirklich ein Vorgeschmack auf den Himmel sein! Wenn Christen so zusammen sind, ist im Himmel ein Fest und der teufel kriegt das Zittern.
Bei den andern merken wir schnell, was alles noch an diesem Zustand fehlt. Der eine ist zu laut, der andere vorlaut, ein dritter muß überall das letzte Wort haben, ein vierter muß über jede theologische Kleinigkeit debattieren, ein fünfter kann sich nicht neben den sechsten setzen, denn der „riecht“ so komisch …. Aber bei uns selber hat alles seinen Grund. Wir sind nicht so perfekt, weil …. na ja, die Entschuldigungen kennen wir alle, warum wir selber eben nicht dem Maßstab der Bibel entsprechen können. Und doch: Jesus möchte es in unseren Versammlungen so haben! Nur, wie soll das gehen??? Wir sind doch nur Menschen!
Es geht nur, wenn Jesus der HErr in unserem Herzen ist. Wenn wir auf Ihn hören, uns selber überwinden, auf unser dickes, fettes, faule Ich nicht mehr achten und Jesus Ehre machen wollen. Sein Geist soll uns bestimmen, nicht unser altes Ich! Dann werde ich zum Segen in der Gemeinde der Heiligen (die, die es noch werden, und jetzt noch nicht sind). Dann bekomme ich Gottes Segen, Seine Freude und Zuversicht ins Herz und Sein Friede macht sich in mir breit. Mein altes Ich muß immer kämpfen, mein neues Jesus-Ich kann genießen!
Ach HErr, mach mich Dir ein Stückchen ähnlicher! Ich will mein altes, dickes, fette, faule Ich überwinden und Dein Leben in mir tragen. Deine Freundlichkeit, Barmherzigkeit und Liebe sollen mich bestimmen! Ich will Dich als meinen Herzenskönig, mit Dir kommt die Freude, der Friede, die Freundlichkeit und es fällt mir nicht mehr schwer, demütig den andern zu dienen. HErr, fülle Du mich aus!!

Kommentar verfassen