Ein lebendiges, heiliges Opfer – 17.02.2017

Angesichts des Erbarmens Gottes ermahne ich euch, meine Brüder, euch selbst als lebendiges und heiliges Opfer darzubringen, das Gott gefällt.
Römer 12, 1
Das soll unsere Antwort auf das Erbarmen Gottes sein! Wir wollen uns selber als Opfer für Gott darbringen, als lebendiges und heiliges Opfer.
Andere Völker opfern ihren Göttern, aber die Opfer wurden getötet. Die Inka, Maya und Azteken brachten ihren Göttern Menschenopfer dar. Ob die sich immer freiwillig opfern ließen? Auf jeden Fall wurden sie getötet, sie waren keine lebendigen Opfer (ob diese Völker wegen dieser Kinderopfer vernichtet wurden? So etwas ist Gott ein Gräuel!)
Wir dagegen wollen ein lebendiges Opfer sein, und ein heiliges dazu. Heilig werden wir durch Jesu Blut. ER macht uns rein von aller Sünde, vom schlechten Gewissen und von allen schlimmen Gewohnheiten. ER macht uns für Gott heilig. Das ist Erbarmen Gottes!
Gott will unsere Fähigkeiten und unser Leben gar nicht auslöschen. ER will es gebrauchen! ER ist zwar gar nicht auf uns angewiesen, aber ER tut so, als ob wir für Ihn ganz wichtig sind. Er mag es, wenn wir Seine Arbeit tun! Wenn wir Sein Wort verbreiten, wenn wir Seine Barmherzigkeit ausleben und so leben, wie Jesus es tat. Wir sind Seine Botschafter in dieser Welt.
Aber wir sollen dennoch sterben. Unser altes, dickes, fettes, faule Ich muß in den Tod. Es ist überempfindlich, wenn es Kritik gibt. Es ist faul, wenn Jesus in die Arbeit ruft. Es ist mit Luxus und Genußmitteln gemästet. Und es ist stolz und aufgebläht. Ach, mit unserem alten Ich ist nichts los! Das kann Gott nicht gefallen und Er kann es nicht gebrauchen. Aber wenn der Heilige Geist in uns ein Neues Herz erschafft, dann ist es angenehm vor Gott. Da regiert Friede, Freude, Barmherzigkeit. Da kann einer den andern annehmen, der Stolz vergeht. Herrlich, so ein Herz, in dem Jesus der HErr ist!
Ja, wir wollen uns Gott hingeben, als lebendiges Opfer. Unser Neues Leben durch Jesus soll Ihm gehören, Ihm allein! HErr, nimm mich hin, denn ich bin Dein. Ich will für Dich leben, ich will Dein Zeuge sein. Ja, HErr, ich mache den Bund mit Dir wieder neu: Ich gehöre Dir mit Haut und Haaren; ich will Dein Zeuge sein. Mein dickes Ich opfere ich in den Tod, und mein Neues Ich opfere ich Dir als lebendiges Opfer, geheiligt durch Jesu Blut.
Danke, Jesus, Du hast mich geheiligt! Du hast mich rein gemacht, gerettet von Sünde, Verderben, Finsternis und Tod. Dir will ich ganz gehören; mein dickes, altes Ich soll sterben und das neue Herz, das Du erschaffst, soll allein für Dich schlagen. Ich gehöre Dir. Amen!!
Bibellese heute: 1. Mose, Genesis 26

Kommentar verfassen