Liebe Dich! – 25.11.2014


Iß freudig dein Brot, und trink vergnügt deinen Wein, …, trag jederzeit frische Kleider, und nie fehle duftendes Öl auf deinem Haupt. Mit einer Frau, die du liebst, genieß das Leben …
Prediger 9, 7 ff.

Manche Menschen sorgen so sehr für andere, daß sie sich selbst ganz vergessen, sie stellen sich immer hinten an und kommen dann selber nicht mehr an die Reihe.
Andere mögen sich selber nicht leiden und tun sich selber deshalb selten etwas Gutes. Sie bestrafen sich selber, denn sie denken, Gott würde es auch tun.
Und wieder andere stellen ihr eigenes Ich in den Mittelpunkt ihres Denkens und Handelns und lassen sich nur von den eigenen Gefühlen regieren. Sie tun sich selber ständig nur Gutes, doch können sie sich daran gar nicht von Herzen freuen. Es geht ihnen wirklich schlecht, denn immer fehlt irgend etwas zu ihrem Glück.
Gott möchte, daß wir eine gesunde Einstellung zu uns selber haben. Wenn wir uns so sehen und lieben, wie Gott uns sieht und liebt, dann ist es richtig! Wir sind Ihm wertvoll. ER persönlich hat uns gemacht. ER hat gute Gedanken und Ziele für uns. ER vergibt uns gern. ER freut sich an uns. ER möchte nur das Beste für uns!

Danke, Vater, Du hast mich lieb! Ich sehe ständig meine Fehler und mein Versagen und immer muß unbedingt irgendetwas getan werden. Doch Du willst mein Herz zur Ruhe bringen. Ich bin Dir sehr wertvoll. Du willst, daß ich gut mit mir selber umgehe und mich so sehe, wie Du mich siehst: Als Dein geliebtes Kind. Hilf mir dabei!

Bibellese heute: Jakobus 5, 1 – 12

Kommentar verfassen