Keine Verdammnis!! – 22.11.2014

Jetzt gibt es keine Verurteilung mehr für die, welche in Christus Jesus sind.
Römer 8, 1

So kurz, knapp und bündig ist die Aussage. Im ganzen Brief an die Römer geht es um Sünde und Erlösung und hier steht das Ergebnis: Keine Verurteilung mehr, ohne Wenn und ohne Aber. Wer in Christus ist, hat gewonnen!
Gott vergibt gern! Wegen Seiner großen Liebe und Barmherzigkeit macht es Ihm, dem heiligen Gott, keine Schwierigkeit. ER ist sogar froh, vergeben zu können und wieder Gemeinschaft mit uns Menschen zu haben.
Doch für uns Menschen ist Vergebung schwierig. Wie oft machen wir uns selber Vorwürfe und verurteilen und verdammen uns selber: Jetzt habe ich schon wieder …. oder: Das werde ich niemals zustande bringen, ich bin ein hoffnungsloser Fall …. Wir verurteilen uns anscheinend gern selber, und der feind nutzt das aus und reibt uns unsere Verfehlungen ständig unter die Nase, damit wir sie bloß niemals vergessen. Wir müssen unsere Sünden klein reden und mit allem Möglichen entschuldigen, damit wir nicht ganz vergehen. Doch Jesus will einen anderen Ausweg, die Lügen sollen aufhören. ER will uns ganz in die Freiheit bringen.
Wenn wir es begreifen, daß die Sünde vollkommen getilgt ist, Gott uns keine Vorwürfe macht, sondern sogar immer wieder neu Hoffnung für uns hat, dann sollten wir es Ihm nachmachen: Ich vergebe mir so wie Gott mir vergibt. Ich vergesse meine Sünde, so wie Gott sie vergißt. Ich will mich nicht mehr im Dreck suhlen, sondern Ihn preisen, der mich reingewaschen hat. Ich habe Hoffnung, daß ich mit Jesu Hilfe zu dem werden, den Gott sich gedacht hat. Ja, wegen Jesus habe ich viel Hoffnung!

Danke, Jesus, daß Du mir wirklich vergibst und für mich große Hoffnung hast. Du selber wirst mir helfen, zu dem zu werden, was Du willst. Hilf mir, Dir zu glauben, daß es keine Verurteilung oder Verdammnis mehr gibt und hilf mir, daß ich es selber auch nicht mehr tue. Denn Du hast mich lieb und ich bin Dein Kind.

Bibellese heute: Jakobus 3, 13 – 18

Kommentar verfassen