01. Mai

Guten Morgen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wohl dem Mann, der nicht dem Rat der Frevler folgt,
nicht auf dem Weg der Sünder geht,
nicht im Kreis der Spötter sitzt,
sondern Freude hat an der Weisung des HErrn,
über Seine Weisung nachsinnt bei Tag und bei Nacht.
Er ist wie ein Baum,
der an Wasserbächen gepflanzt ist,
der zur rechten Zeit seine Früchte bringt
und dessen Blätter nicht verwelken.
Alles, was er tut,
wird ihm gelingen.
Nicht so die Frevler:
Sie sind wie Spreu, die der Wind verweht.
Darum werden die Frevler im Gericht nicht bestehen
noch die Sünder in der Gemeinde der Gerechten.
Denn der HErr kennt den Weg der Gerechten,
der Weg der Frevler aber führt in den Abgrund.
Psalm 1

Welchen Weg wählen wir? Wo sind unsere Freunde? Wer beeinflusst uns? Worum kreisen unsere Gedanken? Was macht uns Freude? Es gibt so viele Fragen, die uns zeigen, wo wir uns befinden, wo unsere Position ist. Dann merken wir, ob Gott wirklich unser Zentrum ist oder nur einen Nebenplatz in unserem Herzen hat. Wir wollen Ihm ganz gehören, denn Er ist es, der uns das Leben gab und Er erhält es uns. ER ist besorgt um Seine Kinder und wenn sie sich an Ihn klammern, wird Er sie nie im Stich lassen und enttäuschen. Unser Weg ist Ihm bekannt, Er kennt unser Gestern und auch unser Morgen. Und ER sagt „Ja“zu uns. Es mag sein, dass wir Fehler machen und auch sündigen, aber Er sagt trotzdem Ja zu Seinem Kind und deckt die Fehler unter Seiner Liebe zu. ER will Kinder, die Ihm vertrauen und sich an Ihn klammern und Ihn von Herzen lieben. ER weiss, dass wir nur Menschen sind und nicht fehlerlose Heilige.

Danke, Vater, für Deine grosse Liebe. Du hast alles in Deiner Weisheit geordnet und willst uns segnen! Vergib Du uns unsere Fehler und Schuld! Wir haben Dich lieb und suchen Deine Nähe, bitte, lass uns heute zum Segen werden!

Kommentar verfassen