Andacht sa. 30.4.

Unsere Heimat, unser Buergerrecht aber ist im Himmel. Von dorther erwarten wir auch Jesus Christus, den HErrn, als Retter.
Philipperbrief 3,20

Ich bin in Nordenham geboren und aufgewachsen und habe dort lange Jahre gelebt und gearbeitet. Es ist meine Stadt. Des weiteren fuehle ich mich als Butjenter, denn das ist die Halbinsel, auf der meine Stadt liegt. Und als Niedersachse, denn das ist mein Bundesland. Und als Deutscher, denn das ist meine Staatsbuergerschaft. Und als Europaeer. Aber ueber allem steht die Buergerschaft im Reich Gottes. Ich bin ein Vertreter dieses Reiches. Seit Jesus dringt es in das Reich der Dunkelheit ein und bringt das Licht und die Hoffnung fuer viele Menschen. Es ist wie ein Vorposten im feindlichen Gebiet, wo Jesus einmal sein Reich bauen will. Aber die Feinde sind nicht die Menschen, sondern die finsteren Maechte, die Streit und Zank und Hoffnungslosigkeit erzeugen. Paulus war Jude und hatte durch Geburt die roemische Staatsangehoerigkeit. Das war ein ganz besonderes Previleg. Er konnte im ganzen roemischen Reich herumreisen und immer stand er unter dem besonderen Schutz des roemischen Adlers. Roemer konnten beinahe machen, was sie wollten. Sie waren die Herrscher. So sollen wir uns natuerlich nicht benehmen, aber der Schutz des himmlischen Wappens ist bei uns. Jesus, unser Koenig, sieht sehr genau, wie es Seinen Kindern geht. Und Er schickt oft Engel, die ihnen hilfreich zur Seite stehen. ER gibt Seinen Heiligen Geist der Weisheit, Kraft und Staerke in die Herzen Seiner Kinder.So sollen wir leben, als Buerger und Zeugen fuer unser Koenigreich! Ihm wollen wir Ehre machen und nicht mehr nur fuer uns selber leben. Es gibt viel zu gewinnen, aber auch alles zu verlieren. Darum wollen wir uns fest an unseren Jesus halten, unseren Koenig, unseren Retter, der bald kommt „und unseren armseligen Leib verwandeln wird in die Gestalt seines verherrlichten Leibes, in der Kraft, mit der Er sich alles unterwerfen kann.“(V.21)

Jesus, Du bist unser starker, guter Koenig! Wir wollen Dir dienen und Dir Ehre machen, schon jetzt, hier auf dieser Erde. Du sorgst fuer uns und wir wollen fuer Dich sorgen. Danke, dass Du uns fuer wuerdig haelst, Buerger Deines Reiches zu sein. Du selber hast uns gereinigt und geheiligt und so faehig gemacht, Buerger Deines Reiches zu sein! Danke fuer diese Erloesung!

Kommentar verfassen