Andacht fr. 15.4.

Guten Morgen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

„Das Feuer soll auf dem Altar brennen bleiben, es darf nicht erloeschen, und der Priester soll jeden Morgen Holz nachlegen. Er lege darauf das Brandopfer ….. ….. Ein staendiges Feuer soll auf dem Altar brennen; es darf nicht verloeschen.“
3. Mose = Levitikus 6,5f

Die Vorschriften fuer das Brandopfer sind in Kapitel 1 beschrieben. Dort heisst es einigemale: Ein Brandopfer ist es, ein Feueropfer zum beruhigenden Duft fuer den HErrn. Und so etwas ist wohl oft noetig, ein Opfer, das den HErrn beruhigt. Wie oft erregen wir durch Egoismus und Eigensinn den Zorn des HErrn! Und wie oft erregen ganze Nationen Seinen Zorn, indem sie ruecksichtslos Menschen und Natur zerstoeren. Da braucht es dieses staendig brennende Feuer auf dem Altar! Morgens soll der Priester Holz nachlegen, dh., er soll sich reinigen und das Feuer neu entzuenden. Er soll vor den HErrn treten und beten, also seine Stille Zeit mit Ihm machen und Fuersprache leisten fuer andere Menschen. Dieses Gebetsfeuer soll nie verloeschen. Vielleicht gibt es deshalb Zeitzonen. Wenn eine Schicht morgens fertig ist, faengt in der naechsten Zeitzone eine neue Schicht Beter an. So wird der HErr staendig an Sein Volk erinnert und gebeten, zu helfen. Es erinnert mich an Jesaja 62,6: Auf deine Mauern, Jerusalem, stelle ich Waechter. Weder bei Tag noch bei Nacht duerfen sie schweigen. Ihr, die ihr den HErrn an Zion erinnern sollt, goennt euch keine Ruhe!

HErr, ich will mich einreihen in diese Schar von Waechtern, die fuer ihre Geschwister und alle anderen Menschen wachen. Ich will meinen Dienst treu tun. Denn das ist dein Wille.

Kommentar verfassen