Andacht mi.13.4.

Guten Morgen!

Abraham aber stand noch immer vor dem HErrn. Er trat naeher und sagte: Willst Du auch den Gerechten mit dem Ruchlosen wegraffen? Vielleicht gibt es fuenfzig Gerechte in der Stadt: Willst Du auch sie wegraffen und nicht doch dem Ort vergeben wegen der fuenfzig Gerechten dort?1. Mose = Genesis 18,22-24

Gott sucht dringend Fuersprecher fuer diese Welt! ER hat diese Erde den Menschen uebergeben und wartet, dass sich die Menschen bei Problemen an Ihn wenden. Die Himmel gehoeren dem HErrn, die Erde aber hat Er dem Menschen gegeben. Ungefragt greift Gott nicht bei uns ein. Deshalb sind die Fuerbitter so gefragt! Frueher musste ich auf dem Weg zur Arbeit durch eine bestimmte Kurve fahren, in der immer wieder Unfaelle passierten – die Autos waren zu schnell. Ich beschloss, jeden Morgen dort kurz zu beten. Und tatsaechlich, solange ich jeden Morgen dort betete, ist kein Unfall mehr geschehen. Mag ja alles Zufall sein, aber die Bibel sagt, dass Gott auf unser Gebet hoert. Wissen wir denn, wie oft Gott eingreift, wieviele Katastrophen verhindert werden, wieviel Leid und Krankheit uns nicht trifft, weil jemand betet? Wissen wir denn, wieviel Segen verloren geht, weil wir uns nicht an Ihn wenden? Manchmal scheint es uns, als ob Gott schwerhoerig ist und auf unser Gebet gar nicht reagiert. Aber wir verstehen Seine Gedanken nicht immer. Es ist wichtig, eng mit dem HErrn verbunden zu sein, damit wir das beten koennen, was Ihm auf dem Herzen liegt. ER moechte so gern Seinen Segen ueber uns ausschuetten! Und Er ruft Leute, die den Himmel bestuermen und Seinen Segen ueber uns herabflehen. Nicht ein einziges, noch so kleines Gebet verhallt ungehoert.

Jesus, danke, dass Du unser Fuersprecher bei Gott bist. Wie oft bittest Du den Vater fuer uns und trittst fuer uns ein! Auch wir wollen fuer unsere Mitmenschen eintreten und Segen fuer sie herabflehen. Lass Du uns heute zum Segen werden!!

Kommentar verfassen