Andacht di.29.3.

Guten Morgen!!!!!!!!!!!

Jesus sagt:
"Selig sind die Sanftmuetigen, denn sie werden das Land erben."
Matthaeus-Evangelium 5,5

Der Fuehrungsstil im Reiche Gottes ist sicher anders wie in der Welt. Im Himmel wird der Sanftmut regieren, und hier im Reiche Gottes sollen schon jetzt die Sanftmuetigen regieren. Das sind die Maenner und Frauen, die den Mut zur Sanftheit haben. Sie brauchen nichts verteidigen und brauchen niemanden druecken oder manipulieren. Sie vertrauen auf den HErrn, der alles zur rechten Zeit macht. Sie stehen felsenfest in diesem Glauben und sind unbeirrbar. Ihr Ja ist ein Ja und ihr Nein ist ein Nein. Weichheit und Nachgiebigkeit sind etwas ganz anderes.

Jesus selbst fuehrt seine Junger mit Sanftmut. Niemals hat Er sie zu irgendetwas gezwungen. "Wenn du dies nicht tust, dann ……" solche Drohungen kannte Jesus nicht. Und so geht Er auch mit mir um. ER sagt schon sehr klar, was Er will. Aber Er moechte, dass ich Ihm aus Liebe folge, nicht aus Angst vor Strafe. Darum setzt Er Seinen Willen nicht mit Gewalt durch.

Jesus ruft uns zu diesem Lebens- und Fuehrungsstil:
Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen. Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir; denn ich bin guetig (sanftmuetig) und von Herzen demuetig; so werdet ihr Ruhe finden fuer eure Seele. Denn mein Joch drueckt nicht (ist sanft) und meine Last ist leicht. Matth. 11,28f

Danke, Jesus, Du drueckst mich nicht und Du manipulierst mich nicht. Du bist der, der wirklich nur mein Bestes will. Dir kann ich vollkommen vertrauen und bei Dir bin ich vollkommen sicher. Du bist so voller Sanftmut und auch Sanftheit!! Bei Dir bin ich wirklich geborgen. Und ich kann Dir alles anvertrauen, was mir Sorgen macht. Du haelst alles mit Deiner sanften, starken, liebevollen Hand.

Jesus, ich bitte Dich wegen dieses Kernkraftwerks in Japan. Es ist schon soviel Radioaktivitaet entwichen. Verzeih Du uns Menschen, dass wir so schlecht mit Deiner Schoepfung umgehen. Hilf Du den Menschen, die dort arbeiten und beschuetze Du sie! Hilf den Technikern, die Lage in den Griff zu bekommen! Sprich Dein machtvolles Wort, damit das Unheil vorueber geht!!

Kommentar verfassen