Andacht fr.11.3.

Guten Morgen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

"ER hat uns der Macht der Finsternis entrissen und aufgenommen in das Reich Seines geliebten Sohnes. Durch Ihn haben wir die Erloesung, die Vergebung der Suenden.
Ihr seid mit Christus auferweckt; darum strebt nach dem, was im Himmel ist, wo Christus zur Rechten Gottes sitzt."

Kolosser-Brief 1,13f und 3,1

Heute ist hier in Litauen der Tag der Unabhaengigkeit von der sowjetischen Besatzung 1991. Der eiserne Vorhang hielt viele Voelker in Gefangenschaft, auch Ostdeutschland. Aber auch andere Voelker kennen Besatzung und Unfreiheit. Israel war lange Jahre in Aegypten versklavt, bis Gott durch es grosse Zeichen und Wunder befreite. Und seit Jesus laeuft die groesste Rettungsaktion: Gott will die Menschen herausfuehren aus Gebundenheiten und Unfreiheit, heraus aus dem Reich der Finsternis und in Sein Reich versetzen. Wir sollen die neue Buergerschaft des Reiches Gottes bekommen!!.

Mein Herz ist so dankbar, dass Jesus mich nicht in der Finsternis liess. ER hat mich so lieb, dass Er mich ausgeloest hat. Darum will ich mit aller Macht danach streben, dass Sein Licht in mir strahlt und nicht wieder von irgendwelchen Dunkelheiten verdunkelt wird. Ich bin doch ein Buerger Gottes!! ER wird Seine Leute beschuetzen und aus allem befreien, denn sie sind Ihm sehr wertvoll.

Danke, Jesus, Du hast mich erloest!! Ich bin nun ein Buerger Deines Reiches! Du bist ein maechtiger, guter Koenig, der sich um die Seinen kuemmert. Du sorgst Dich um alle grossen und kleinen Angelegenheiten Deiner Leute. Danke, HErr, womit habe ich das nur "verdient"? Es ist allein Deine Gnade und Deine Liebe. Danke.

Kommentar verfassen