25. Februar

Guten Morgen!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gott hat versprochen:
Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht.
Darum dürfen wir zuversichtlich sagen:
Der HErr ist mein Helfer, ich fürchte mich nicht.
Was können Menschen mir antun?

Hebräer-Brief 13,5f

Was wird dieser neue Tag bringen? Manchmal fürchte ich mich vor der Hektik und dem Stress, oder vor neuen Aufgaben. Ich habe Bedenken, dass zu viele Dinge auf mich einstürzen und ich mich in diesen tausend Kleinigkeiten verliere oder den Überblick verliere. Da kommt man sich so vor, als ob man gelebt wird, aber selber nicht mehr Herr über sein Leben ist.

Deshalb ist es gut, morgens die Weichen für den Tag zu stellen. Denn: Gott ist immer noch HErrr! Auch diesen Tag hält Er in Seiner starken Hand. Und Seine Hand hält Er auch über mich. ER ist mein Helfer, auch in der Hektik des Tages, ich stehe nie allein. Was kann mir also schon passieren?

Danke, Jesus, dass Du da bist!!!! Auch wenn es hektisch wird, Du verlierst nie den Überblick. Danke, dass Du heute mein Helfer bist in allen Dingen, großen und kleinen. Bei Dir bin ich geborgen. HErr, hilf mir Dir zu vertrauen!

Kommentar verfassen